Lesung mit Dr. Tarek Eltayeb

Lesung und Diskussion mit Tarek und Ursula Eltayeb
27. Mai 2008, Stadtcafé Ulrich, Krems/Donau

Am 27. Mai 2008 fand als Auftaktveranstaltung des Kremser Nahost Forums eine Lesung mit anschließender Diskussion mit dem bekannten österreichisch-ägyptischen Autor Tarek Eltayeb im Café Ulrich in Krems an der Donau statt.
Tarek Eltayeb und seine Frau Ursula, die auch als seine Übersetzerin fungiert, lasen auf deutsch und arabisch aus den Werken Tarek Eltayebs. Insbesondere standen seine beiden Romane "Städte ohne Dattelpalmen" und "Das Palmenhaus", sowie deren Protagonist Hamsa im Mittelpunkt der Lesung.
Im Anschluß beantworteten Tarek und Ursula Eltayeb zahlreiche Fragen und gaben, teils sehr persönliche, Einblicke in Werk und Leben.

Noch lange nach dem offiziellen Ende der gut besuchten Veranstaltung saßen Tarek und Ursula Eltayeb mit einer beträchtlichen Anzahl ihrerer meist jungen Zuhörer noch bei einem Glas Wein zusammen und diskutierten in fröhlicher Runde über den Abend.

Das Kremser Nahost Forum bedankt sich besonders beim Café Ulrich und beim Studiengang Exportorientiertes Management der IMC FH Krems für deren freundliche Unterstützung.

 

 

Zum Autor:

Tarek Eltayeb, geboren 1959 als Sohn sudanesischer Eltern in Kairo; lebt seit 1984 in Wien; Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien; arbeitet dzt. als Fachhochschulprofessor am IMC Krems und Lehrbeauftragter an der Karl-Franzens-Universität Graz;
seit 1985 schriftstellerische Tätigkeit; neben acht Publikationen in arabischer Sprache liegen vier Bücher in Deutsch vor. Die beiden Lyrikbände "Ein mit Tauben und Gurren gefüllter Koffer" und "Aus dem Teppich meiner Schatten", der Roman "Städte ohne Dattelpalmen"; alle erschienen bei edition selene, Wien, sowie der Roman "Das Palmenhaus", Hans Schiler Verlag, Berlin 2007.

Tarek Eltayeb war der niederösterreichische Botschafter zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs 2008.