Vortrag im Rahmen der KUBRI: Die Umbrüche in der arabischen Welt - Eine Bilanz nach drei Jahren der Transformation  E-mail

Dr. Martin Pabst

Dr. Martin Pabst während seines Eingangstatements

Dr. Said AlDailami
Dr. Said AlDailami während seinen Ausführungen auf der KUBRI

Veranstaltung des Nahost Forum Bayern e.V. und der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen

17. Mai 2014, Campus Garching - TU München

Am Samstag, den 17. Mai 2014 fand auf Einladung des Nahost Forum Bayern (NFB) eine Veranstaltung im Rahmen der Europäisch-Arabischen Karriere- und Bildungsmesse KUBRI unter dem Titel "Die Umbrüche in der arabischen Welt - Eine Bilanz nach drei Jahren der Transformation" statt.

Mit Dr. Said AlDailami und Dr. Martin Pabst durften zwei hochkarätige Experten begrüßt werden, die ihr Wissen mit den Besuchern der KUBRI teilten.

Der ursprünglich aus Sanaa im Jemen stammende Bundeswehr-Reserveoffizier Dr. Said AlDailami ist Leiter der Forschungsstelle für Militärische Berufsethik am Institut für Theologie und Ethik der Universität der Bundeswehr München und Mitglied des Vorstandes des Landesverbandes Bayern der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).
Dr. Martin Pabst ist stellvertretender Vorsitzender der DGVN Bayern.

Norbert Hoffmann, Vorsitzender des NFB, bedankte sich bei den Referenten für den spannenden Vortrag und bei der DGVN für die Annahme der Einladung und die inhaltliche Ausgestaltung der Präsentation.

Mehr Impressionen zur Veranstaltung finden Sie unter www.facebook.com/nahostforum.

Über zukünftige Veranstaltungen des Nahost Forum Bayern informieren wir Sie, wie gewohnt, in unserer Veranstaltungsvorschau.


 
Gründung eines IT-Unternehmens in Ägypten  E-mail

Alexander Egele

Mag. Ibrahim Imam während seines Vortrages auf der KUBRI

Veranstaltung des NFÖ und des VAAT auf der KUBRI

17. Mai 2014, Campus Garching - TU München

Ibrahim Imam berichtete in seinem spannenden Vortrag über seine Erfahrungen bei der der Gründung eines IT-Unternehmens in Ägypten. Die gemeinsam vom Nahost Forum Österreich (NFÖ) und dem Verein Austro-Arabischer Techniker (VAAT) organisierte Präsentation im Rahmen der Europäisch-Arabischen Karriere- und Bildungsmesse KUBRI stieß bei den Besuchern auf großes Interesse. NFÖ-Vorsitzender Ulrich Mayer bedankte sich bei den zahlreichen Gästen und besonders bei dem Referenten für einen höchst interessanten Vortrag und eine spannende Diskussion.
Weitere Eindrücke finden Sie unter www.facebook.com/nahostforum.


 
Lesung und Diskussion mit Wafaa El Saddik  E-mail

Dr. Wafaa El Saddik während ihrer Lesung in Landshut


Die zahlreichen Besucher (im Bild u.a. Landtagsabgeordnete
Rosi Steinberger, NFB-Vorsitzender Norbert Hoffmann und
Dr. Azmy El Rabbat) lauschten interessiert den Ausführungen von Dr. Wafaa El Saddik


Führte durch einen erkenntnisreichen und kurzweiligen Abend: NFB-Vorstandsmitglied Thomas Richter

Dr. Wafaa El Saddik im Landshuter Salzstadel
8. Oktober 2013, Landshut

Am 8. Oktober 2013 durfte das Nahost Forum Bayern (NFB) mit Frau Dr. Wafaa El Saddik einen besonderen Gast im Landshuter Salzstadel willkommen heißen: Die ehemalige Direktorin des Ägyptischen Museums in Kairo las aus ihrer Autobiographie „Es gibt nur den geraden Weg – Mein Leben als Schatzhüterin Ägyptens“ und stand den zahlreichen Gästen im Anschluss an die Lesung Rede und Antwort über ihre Tätigkeit sowie über die Tage der Revolution und die aktuelle Situation in ihrem Heimatland.

NFB-Vorstandsmitglied Thomas Richter stellte die Autorin dem Publikum vor, übernahm im Anschluss an die Lesung die Moderation der Fragen und führte kompetent und kurzweilig durch den Abend.
Wafaa El Saddik nahm die Besucher mit auf eine spannende Reise durch die die Geschichte Ägyptens, die auch ihre eigne ist, bis hin zur Gegenwart. Schließlich rief sie die Besucher auf, Ägypten zu unterstützen und das Land zu bereisen.

Der Vorsitzende des NFB, Norbert Hoffmann, bedankte sich herzlich im Namen des Nahost Forum Bayern bei Frau Dr. El Saddik für ihren Besuch in Landshut und für ihr Engagement im Hinblick auf die Völkerverständigung. Bereits in seiner Begrüßung nutzte er die erste größere öffentliche Veranstaltung des NFB auch für einen Aufruf, die Beziehungen zwischen Bayern und den arabischen Ländern weiter zu stärken: „Es gibt bislang weder eine Partnerregion Bayerns in der arabischen Welt, noch pflegt eine bayerische Stadt eine entsprechende Städtepartnerschaft“. Hier gäbe es Nachholbedarf, so Norbert Hoffmann.

Das NFB freut sich über die großartige Resonanz auf die seine erste Veranstaltung in Landshut gestoßen ist und dankt allen interessierten Besuchern für ihr Kommen. Der NFB-Vorsitzende kündigte bereits neue Veranstaltungen in der niederbayerischen Hauptstadt an: „Wir werden in Kürze über weitere Veranstaltungen informieren“.

Informationen zu den nächsten Terminen finden Sie in unserer Vorschau. Mehr Impressionen vom Abend mit Frau Dr. Wafaa El Saddik gibt es unter www.facebook.com/nahostforum.






 
Teilnahme an der KUBRI 2013  E-mail


Im Bild: Hubertus Bader im Gespräch mit Interessenten am
Stand des Nahost Forums während der KUBRI am
Campus Garching der Technischen Universität München.

Teilnahme an der Europäisch-Arabischen Karriere- und Bildungsmesse KUBRI

24.-25. Mai 2013, TU München


In diesem Jahr nahmen erstmals das Kremser Nahost Forum Österreich (nunmehr: Nahost Forum Österreich) sowie das Nahost Forum Krems Deutschland e.V. (nunmehr: Nahost Forum Bayern) gemeinsam an der dritten Ausgabe der Europäisch-Arabischen Karriere- und Bildungsmesse KUBRI teil. Die KUBRI fand dieses Jahr erstmalig am Campus Garching der Technischen Universität München statt.

Das Nahost Forum nutzt die jährlich stattfindende KUBRI, um sich und seine Arbeit den zahlreichen Besuchern und Interessenten zu präsentieren und um sich mit Persönlichkeiten aus verschiedenen Gebieten, insbesondere mit Vertretern von Hochschulen, der Wirtschaft und internationalen Organisationen zu vernetzen und auszutauschen.



 
Nahost Forum Krems Deutschland gegründet  E-mail


Im Bild: Gunthard Goresch, Dominik-Christian Schmidt, Ulrich Mayer, Norbert Hoffmann, Alexander Egele, Dr. Maximilian Winhard, Anna-Maria Rothenberger, Matthias Mieniets und Hubertus Bader

Nahost Forum Krems Deutschland gegründet

21. Dezember 2012, Landshut


Nach dem Vorbild des Kremser Nahost Forum Österreich wurde am 21. Dezember 2012 im Börsencafe Landshut das Nahost Forum Krems Deutschland gegründet. Das Nahost Forum Krems Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dialog mit den Ländern des Nordafrikas, des Nahen Ostens und der Golfregion zu pflegen und eine Plattform für den gegenseitigen Austausch zu schaffen. Darüber hinaus informiert der Verein mit seinem Veranstaltungsprogramm insbesondere über die arabischen Länder.

Der Vorsitzende des Kremser Nahost Forum Österreich, Ulrich Mayer, wünschte dem „neuen Nahost Forum“ viel Erfolg und freut sich auf die gemeinsame Arbeit.


Auch wenn die beiden Vereine grundsätzlich voneinander unabhängig sind, wird es einen regelmäßigen Austausch und auch gemeinsame Veranstaltungen geben. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und auf die Fortsetzung der erfolgreichen Aktivitäten des Kremser Nahost Forum nun auch in Deutschland“, so Ulrich Mayer.

Zum Vorsitzenden des Nahost Forum Krems Deutschland wurde in der Gründungsversammlung der Landshuter Stadtrat Norbert Hoffmann gewählt. Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wurde Matthias Mieniets und zum Schatzmeister Hubertus Bader bestellt. Thomas Richter als Schriftführer sowie Ulrich Mayer und Dr. Maximilian Winhard als Beisitzer komplettieren den ersten Vorstand.

Norbert Hoffmann freute sich über das große Interesse an dem Vorhaben bereits im Vorfeld der Gründung und zeigte sich zuversichtlich, mit den ersten Veranstaltungen das Interesse an der Auseinandersetzung mit Europas Nachbarregion bei noch mehr Menschen zu wecken: „Wir planen eine ganze Reihe interessanter Veranstaltungen aus den Themenbereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft“, teilte der frisch gewählte Vorsitzende mit.
Der Verein soll, nach dem Willen seiner Gründer, nun in das Vereinsregister eingetragen werden.

 
«StartPrev12345NextEnd»

Page 3 of 5